Aktuell

und ob ich schon wanderte im finstern Tal…
– a cappella Konzert –

Sonntag, 24. November 2019; 18 Uhr
Evangelische St. Severus-Stiftskirche Gemünden

…und ob ich schon wanderte im finstern Tal –
Chorkonzert am Ewigkeitssonntag

Vox Humana Ensemble
Dekanatskantor Christoph Rethmeier

Endlich sind alles Leid, aller Schmerz, alle Trennung vorbei –

zwischen der Spannung des weltlichen Volkstrauertages mit seinem Gedenken der Kriegstoten und Opfern der Gewaltbereitschaft und Gewaltherrschaft aller Nationen und der göttlichen Zusage des Ewigkeitssonntags „Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen“ aus der Offenbarung steht das Programm des a cappella – Konzerts des Vox Humana Ensembles.

Krieg, Tod, Flucht und Vertreibung, damals und heute, Gedenken der Verstorbenen – aber auch mitten im Leben am Leben verzweifeln, sich der Schnelligkeit des Alltags und dessen Ansprüchen nicht gewachsen fühlen. Resignation, Anklage, ein Tal durchwandern ohne Perspektive von Hilfe und Trost…

So spannt das Konzertprogramm zusammen mit Textrezitationen einen weiten Bogen in unser Leben, ins Hier und Jetzt. Und über allem steht der Vers aus Psalm 23 “und ob ich schon wanderte im finstern Tal – Du bist bei mir”.

Wir laden herzlich ein zu einer musikalischen Zeit des Innehaltens, der inneren Einkehr und des Trostes und der Zusage
mit anspruchsvollen Chorwerken von Komponistinnen und Komponisten der Romantik bis zu Kompositionen aus unserer Zeit von Peteris Vasks, Heinrich Kaminski, Kim Arne Arnesen, Arvo Pärt, Vic Nees, Jan Sandström, Julius Röntgen, Knut Nystedt, Susan La Barr, Ola Gjeilo, Rudolf Mauersberger, Josef Gabriel Rheinberger und Felix Mendelssohn.